Wartungsarme Google Ads-Kampagnen

Keine Lust, mehr Zeit in Google Ads zu investieren?

Auch dafür hat Google eine Lösung, die Smarten Kam­pag­nen, früher Google Ad(Word)s Express genan­nt. Wenn ihr beispiel­sweise selb­st nicht viel Zeit in Google Ads investieren wollt, aber schon gerne eine eigene Google Ads-Kam­pagne hät­tet, dann wäre das eine Lösung. Oder wenn ihr regelmäßig Kun­den habt, die Google Ads haben wollen, ihr aber keine Zeit, keine Lust oder kein Stun­den­bud­get habt, um die Kam­pag­nen regelmäßig zu betreuen, auch dann sind die Smarten Kam­pag­nen her­vor­ra­gend geeignet.

Solch eine Kam­pagne habe ich z.B. mal für ein Umzug­sun­ternehmen aufge­set­zt. Die woll­ten nicht per­ma­nent eine Agen­tur haben und das Kon­to selb­st man­a­gen — aber hat­ten null Online-Mar­ket­ing-Wis­sen. Da kamen die Smarten Kam­pag­nen ger­ade recht!

Aufgesetzt in Null Komma Nichts

Die kann man für sich oder einen Kun­den in 10 Minuten auf­set­zen und sie nutzen alle automa­tis­chen Google-Opti­mierun­gen. Zwar gibt Google einem nur wenige Möglichkeit­en, selb­st etwas einzustellen, aber sie laufen dafür einiger­maßen rund und benöti­gen min­i­male bis keine Betreu­ung.

Ein­stel­lungsmöglichkeit­en sind ein paar generelle Key­words, die von Google sehr weit inter­pretiert wer­den, sodass wir auch kein großes Key­word-Set benöti­gen, son­dern mit 8 bis 10 groben Key­words auskom­men. Die meis­ten passenden Key­word­grup­pen find­et Google auf unser­er Web­seite, den Rest kön­nen wir per Hand eingeben.

Dann kön­nen wir noch den Ort eingeben, wenn wir das wollen, z.B. weil wir ein lokales Busi­ness — Restau­rant, Stadt­führer, Hotel etc. — bewer­ben wollen.

Schließlich erstellen wir genau eine Anzeige und das war’s dann auch schon: wie gesagt, wartungsarm und dur­chaus effek­tiv!

Am Beispiel des Umzug­sun­ternehmens: schon 2 Monate später kon­nte ich selb­st mit denen nicht mehr am Woch­enende umziehen, denn die waren glatt aus­ge­bucht über die Smarte Kam­pagne!

Smarte Kampagnen: Quick’n’Dirty Kunden aus Google bekommen

Als Faz­it kann ich kon­sta­tieren: wer schnell Kun­den von Google haben möchte, der fährt mit den Smarten Kam­pag­nen gut. Auch für Grün­der, die schnell mal ihre Idee testen wollen — Lean Start­up als Stich­wort — haben hier eine schnelle Möglichkeit, im Nu zu starten.

Wer allerd­ings Wert auf her­vor­ra­gende Ergeb­nisse legt, der kommt um eine voll­ständi­ge Kam­pagne nicht herum — ob selb­st gem­anagt oder von ein­er Agen­tur wie wir es sind, ist egal, aber der Aufwand steigt dann natür­lich auch.

Wann was benutzen: Smarte Kampagnen vs. “normales” Google Ads

Als Ori­en­tierung würde ich da sagen: steigt euer Bud­get in die hun­derte oder tausende Euro pro Monat, dann lohnt sich auf jeden Fall das voll­ständi­ge Google Ads. Wenn ihr nur ein paar Euro aus­geben wollt und auch in Zukun­ft damit zufrieden seid, dann sind die Smarte Kam­pag­nen die erste Wahl.

Normales” Google mit Automatisierungen

Und auch das geht: eine Mis­chver­sion mit möglichst vie­len Automa­tis­men. Im nor­malen Inter­face kann man ja auch smarte Kam­pag­nen fahren, respon­sive Suchanzeigen erstellen, automa­tis­che Anzeigen­ro­ta­tion etc. Ganz wichtig wären die Dynamis­chen Suchanzeigen, da stellt Google fast alles selb­st zusam­men, damit fährst man auch gut, wenn die Web­seite gut aufge­baut ist.

Ich hoffe, dieser Ver­gle­ich hat euch geholfen!
Euer Diet­mar Fis­ch­er

PS: Jet­zt über Google Ads informieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.