5 Dinge, die Ihre Fahrzeugwerbung erfolgreich machen und 4 Fehler, die Sie besser vermeiden

Fahrzeugwerbung — die ungenutzte Ressource

Fahrzeugwerbung
Fahrzeug­wer­bung auf dem Firmenwagen

Sie haben eine Fir­ma und Sie haben ein Fahrzeug. Da bietet es sich doch an, Wer­bung auf Ihrem Fahrzeug, also Ihrem Auto oder Ihrem Trans­porter zu machen.

Und das ist ganz ein­fach, es wird näm­lich nichts lack­iert, son­dern die Wer­bung wird als Folie auf Ihrem Wagen ange­bracht — sog­ar abnehm­bar, wenn Sie das wollen.

Hier haben wir für Sie ein paar Tipps zusam­mengestellt, damit Ihre Fahrzeug­wer­bung ein voller Erfolg wird:

5 Dinge, die Ihre Fahrzeugwerbung erfolgreich machen

  1. Bele­gen Sie stets bei­de Seit­en und das Heck Ihres Fahrzeugs. So erre­ichen Sie möglichst viele Menschen.
  1. Nutzen Sie einen starken Kon­trast zur Wagen­farbe für die Gestal­tung. Damit kann man den Inhalt bess­er erkennen.
  1. Beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Häu­fig nimmt man ein Fahrzeug in der Bewe­gung wahr. Daher soll­ten Sie sich für eine klare Botschaft entscheiden.
  1. Fahrzeugwerbung
    Heck­wer­bung am Firmenwagen

    Nutzen Sie große Schrift. Damit ist Ihre Wer­bung auch aus großer Ent­fer­nung gut zu lesen. So erre­ichen Sie mehr Menschen.

  1. Wenn Sie Bilder ver­wen­den möcht­en, beschränken Sie sich auf ein einziges Bild. Viele kleine Bilder sind nur schlecht zu erken­nen und Ihre Botschaft wird dadurch auch nicht klarer.

 

4 Fehler, die Sie bess­er vermeiden

  1. Gestal­ten Sie Ihre Fahrzeug­wer­bung nicht über Sick­en und harte Kan­ten hin­weg. Das ver­ringert die Haf­tung mit dem Fahrzeug.
  1. Gestal­ten Sie nicht das kom­plette Fahrzeug. Ein kleineres For­mat ist gün­stiger. Wenn es auf den Seit­en und dem Heck mon­tiert ist, erre­ichen Sie damit fast die gle­iche Anzahl an Men­schen. Kom­plette Fahrzeuggestal­tun­gen sind meist nicht so lange halt­bar, wie Teilgestal­tun­gen. An den Kan­ten und den Übergän­gen z.B. zu den Leucht­en begin­nen sich die Folien eher abzulösen (z.B. durch häu­fige Wäschen). 

    Fahrzeugwerbung
    Logo als Fahrzeug­wer­bung auf dem Firmenwagen
  1. Fahrzeug­wer­bung ist deshalb eine gute Werbe­möglichkeit, weil sie nur ein­mal Geld kostet, aber dauer­haft für Ihr Unternehmen wirbt. Die Halt­barkeit der Folie ist also wichtig! Nutzen Sie deshalb keine bil­lige Folie, die nur kurze Zeit hält. Unsere Empfehlung: Nutzen Sie eine Folie, die eine Nutzungs­dauer laut Her­stellerangabe von min­destens 7 Jahren hat. Solche Folien sind robust und sta­bil. Meist hal­ten sie sog­ar noch länger.
  1. Ver­mei­den Sie Ter­mi­nangaben oder ter­minge­bun­dene Motive, wie z.B. Wei­h­nacht­skränze — außer Sie verkaufen Wei­h­nacht­skränze ;). Fahrzeug­wer­bung ist Dauer­wer­bung. Nutzen Sie nur Motive ohne Verfallsdatum.

Sind Sie inter­essiert an Fahrzeug­wer­bung? Nehmen Sie mit uns Kon­takt auf und wir berat­en Sie gerne, per Mail unter: info@argo.berlin oder per Tele­fon: 030 447 146 88

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören,
Ihr Argo.berlin-Team

 

Wie hil­fre­ich war dieser Beitrag? 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten! 

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hil­fre­ich war! 

Lasse uns diesen Beitrag verbessern! 

Wie kön­nen wir diesen Beitrag verbessern? 

15 comments

  1. Mia

    Danke für die guten Tipps zum erfol­gre­ichen Werbeschild. Manch­mal hil­ft auch ein Mag­netschild. Diese kann man dann auch mal schnell auf ein anderes Fahrzeug umheften.

    Antworten

    1. charles

      Hal­lo Mian,
      Probono machen wir manch­mal für gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen. Son­st helfen wir ja beim Verkauf: wenn ihr Geld ver­di­ent mit Kun­den, dann müsst ihr lei­der auch Geld in die Hand nehmen, um Kun­den zu bekommen.
      Ich denke, dass ihr ja auch Geld für eure Leis­tun­gen verlangt 😉
      Ein schönes Wochenende,
      Dietmar

      Antworten

  2. Bernd

    Ganz schlimm ist es auch, wenn die Kon­tak­t­dat­en vergessen wer­den. Bei der Aut­o­folierung habe ich früher vergessen, dass der Kunde das ja benötigt, um auf mich Aufmerk­sam zu wer­den. Mit­tler­weile sind alle Kon­tak­t­dat­en nachgetragen.

    Antworten

  3. Georg Rangsacker

    Unsere CI soll zur Unternehmensfu­sion umgestal­tet wer­den, daher informiere ich mich ger­ade zu den ver­schiede­nen Werbe­möglichkeit­en. Unsere Dienst­wa­gen­flotte hat bis jet­zt noch kein­er­lei Autobeschrif­tung, daher wäre das eine mögliche Alter­na­tive. In jedem Fall wür­den wir keine Prob­leme bekom­men die Tipps für erfol­gre­iche Fahrzeug­wer­bung einzuhalten.

    Antworten

    1. charles

      Hal­lo Georg,
      auf jeden Fall soll­tet ihr die Autos beschriften, das ist immer sin­nvoll — und kostet eben auch nicht viel!
      LG Dietmar

      Antworten

  4. Michael Bäcker

    Danke für die Tipps rund um die Fahrzeug­wer­bung. Mein Brud­er arbeit­et in ein­er Autospen­glerei und macht teil­weise auch die Wer­bung auf Autos. Gut zu wis­sen, dass man sich auf ein Foto für die Wer­bung beschränken sollte. Das werde ich meinem Brud­er mal empfehlen. Er macht seine Sache zwar gut, aber von Wer­bung hat er eigentlich keine Ahnung.

    Antworten

    1. charles

      Hal­lo Michael,
      freut uns, dass es dir (und deinem Brud­er) weit­er­hil­ft, wäre ja gut, wenn er bessere Wer­bung auf Autos anbi­eten kann!
      Beste Grüße,
      Dietmar

      Antworten

  5. Jim Winkler

    So einen indi­vidu­elle Lack­ie­ung für die Wer­bung des Fahrzeu­gen ist wirk­lich keinen schlechte Sache. Schließlich kann man wirk­lich damit auch neue Kun­den gewin­nen. Man sieht solche Autower­bung wirk­lich oft.

    Antworten

  6. Jim Winkler

    Ich würde auch sofort bunte Bilder und Schrift an mein Fahrzeug machen lassen. Schließlich soll das Fahrzeug auch gese­hen wer­den und etwas Eigen­wer­bung machen. Ja, meine Trans­porter würde wirk­lich bunt und knal­lig sein.

    Antworten

  7. Nina

    Mein Fre­und will sich mit einem Fahr­di­enst selb­st­ständig machen. Da ich ihm beim Mar­ket­ing helfe, über­lege ich nun, wie die Autobeschrif­tung ausse­hen sollte. Die Tipps, auf den Kon­trast zu acht­en und sich zu beschränken, werde ich auf jeden Fall beherzi­gen. Danke und viele Grüße

    Antworten

  8. Joachim Hussing

    Vie­len Dank für die Infor­ma­tio­nen über die Nutzung eines Fahrzeugs für Wer­bezwecke. Mein Brud­er muss ein Fahrzeug repari­eren, bevor er es für sein Geschäft nutzen kann. Ich werde meinem Brud­er bei der Suche nach ein­er Spen­glerei für Fahrzeuge helfen, zu der er sein Auto brin­gen kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.