Usability Testing

Usabil­i­ty Test­ing will die Usabil­i­ty (Benutzer­fre­undlichkeit) von Web­seit­en als User Inter­face von Men­sch und Mas­chine verbessern.

Stan­dard­meth­o­d­en zur Verbesserung sind Labortests, Heuris­tis­che Eval­u­a­tio­nen und Haus­be­suche.

Usability

Usabil­i­ty beze­ich­net die Benutzer­fre­undlichkeit ein­er Seite. Um die Benutzer­fre­undlichkeit des User Inter­face Designs zu verbessern, gibt es ver­schiedene Ver­fahren, s. Usabil­i­ty Test­ing.

Labortests

Im Zusam­men­hang mit Usabil­i­ty Test­ing spricht man von Labortests, wenn die Usabil­i­ty (Benutzer­fre­undlichkeit) von Web­seit­en in entsprechend aus­gerüsteten Labors getestet wird.

Ein typ­is­ch­er Auf­bau eines Labortests beste­ht aus ein­er Teil­nehmer­gruppe von acht bis zwölf Teil­nehmern, einem Testleit­er, einem Pro­tokol­lanten und ein­er Gruppe von Experten, die hin­ter einem Spiegel oder an der Rück­wand des Raumes posi­tion­iert, ver­fol­gen, wie die Teil­nehmer Stan­dar­d­auf­gaben auf der Web­seite lösen, z.B. einen Einkauf täti­gen, eine Email an den Sup­port senden.

Weit­ere Ver­fahren des Usabil­i­ty Test­ing sind Heuris­tis­che Eval­u­a­tion und Haus­be­suche.

Hausbesuche

Im Zusam­men­hang mit Usabil­i­ty Test­ing spricht man von Haus­be­suchen, wenn die Usabil­i­ty (Benutzer­fre­undlichkeit) getestet wird, indem Experten den Nutzer zu Hause oder im Büro, also in sein­er für das Sur­fen üblichen Umge­bung besuchen und dort sein Sur­fver­hal­ten doku­men­tieren.
Haus­be­suche sind die inva­sivste und teuer­ste Meth­ode des Usabil­i­ty Test­ing, führen aber auch zu den besten Ergeb­nis­sen. Auf­grund des hohen Aufwands, der mit ihnen ver­bun­den ist, sind Haus­be­suche oft der let­zte Test in einem Testver­fahren zur Verbesserung des User Inter­face Designs.
. Vorher wird üblicher­weise auf Heuris­tis­che Eval­u­a­tio­nen und Labortests zurück­ge­grif­f­en.

Follow me