Home Page

Die Home Page ist die erste Seite ein­er Webpräsenz. Sie gibt dem Surfer einen Ein­druck, worüber die Web­seite ist, ähn­lich wie die Buchrück­enbeschrei­bung eines Buchs. Sie ist auch der Dreh- und Angelpunkt der Nav­i­ga­tion auf der Seite.

Hit

In den Anfangszeit­en des Webs wur­den Hits gemessen und mit Seit­e­naufrufen gle­ichge­set­zt. Heute erzeugt jed­er Aufruf ein­er Medi­en­datei (z.B. eines in die Web­seite einge­bet­teten Bildes) einen Hit, so dass die Mes­sung der Hits an Bedeu­tung ver­loren hat. Sin­nvoller ist es deshalb, die PageViews — also Seit­e­naufrufe — zu messen.

Heuristische Evaluation

Im Zusam­men­hang mit Usabil­i­ty Test­ing spricht man von Heuris­tis­ch­er Eval­u­a­tion, wenn die Usabil­i­ty (Benutzerfreundlichkeit)von Experten — einzeln oder in der Gruppe — anhand der Web­seite direkt oder an einem Vor­mod­ell Wire­frame getestet wird. Eine Heuris­tik ist eine Dau­men­regel, die dann von den Experten auf­grund der branchen­typ­is­chen Best Prac­tices getestet wird. Man spricht deshalb auch manch­mal Con­tin­ue read­ing Heuris­tis­che Eval­u­a­tion

Hausbesuche

Im Zusam­men­hang mit Usabil­i­ty Test­ing spricht man von Haus­be­suchen, wenn die Usabil­i­ty (Benutzer­fre­undlichkeit) getestet wird, indem Experten den Nutzer zu Hause oder im Büro, also in sein­er für das Sur­fen üblichen Umge­bung besuchen und dort sein Sur­fver­hal­ten doku­men­tieren. Haus­be­suche sind die inva­sivste und teuer­ste Meth­ode des Usabil­i­ty Test­ing, führen aber auch zu den besten Ergeb­nis­sen. Con­tin­ue read­ing Haus­be­suche

GIGO

GIGO (Garbage in, Garbage out = Müll ‘rein, Müll ‘raus) war eines der ersten Akro­nyme des Com­put­erzeital­ters und ist immer noch gültig: Die Qual­ität des Out­puts ste­ht in direk­ter Verbindung zur Qual­ität des Inputs 😉

Exitseite

Die Exit­seite ist die Seite, bei der der Surfer die Webpräsenz wieder ver­lässt. Es emp­fiehlt sich zu check­en, warum die Surfer die Webpräsenz nach der Exit­seite ver­lassen. Eine Aus­sage kann man jedoch nur bed­ingt tre­f­fen: ist die Nav­i­ga­tion schlecht und gehen die Benutzer deshalb vor dem Kauf­prozess oder haben sie sich nur, z.B. bei Ama­zon, Con­tin­ue read­ing Exit­seite

E‑Share

Der E‑Share ist der Anteil elek­tro­n­is­ch­er Kom­po­nen­ten an einem Pro­dukt. Beispiel: Bei ein­er Buchbestel­lung bei Ama­zon ist der elek­tro­n­is­che Teil der Such­prozess, die bere­it­gestell­ten Infos, der Ver­trieb­sweg und möglicher­weise die Bezahlung.