Google Ads: Welche Anzeige performt besser?

Wann sollte ich eine Google Ad-Anzeige abstellen?

Welche Anzeige bess­er per­formt, das ist zuerst mal eine Gefühls­frage für mich. Man kann das aber auch noch math­e­ma­tisch berech­nen, wenn man will 🙂

Grund­sät­zlich geht es dabei nicht um die Zeit, wie lange eine Anzeige läuft, son­dern um die Hits, also ums Auszählen.

Das meint: wenn ich zwei Anzeigen habe und die eine per­formt deut­lich bess­er (Gefühl), dann schalte ich die andere ab. Beispiel­sweise 4% Klick­rate vs 6% Klick­rate bei 500 Klicks. In so ein­er Sit­u­a­tion stelle ich die schwächere ein­fach ab.

Das ist natür­lich nicht wirk­lich aus­sagekräftig, d.h. wenn du einem Kun­den Gründe geben willst, warum eine Anzeige abgeschal­tet wer­den soll, musst du mehr bieten und das wäre eine sta­tis­tis­che Sig­nifikanz. Um die zu berech­nen, gibt es Tools, z.B. Dr. Pete.

Schauen wir uns das mit unserem Beispiel von oben an! Dazu müssen wir die Click Through Rate (CTR) in absolute Klicks umrech­nen und als Con­ver­sions definieren:

Dann sagt uns Dr. Pete, dass das alles noch Zufall sein kann und wir 286 mehr Hits brauchen, um ger­ade mal 90% Sig­nifikanzniveau zu erre­ichen — Google beispiel­sweise nimmt 95%, um eine Aus­sage zu tre­f­fen.

Nichts­destotrotz, das wäre schon was und wir wüssten genauer, welche Anzeige abgeschal­tet wer­den kann!

Ich hoffe, das war jet­zt nicht zu the­o­retisch — aber um nicht selb­st rech­nen zu müssen, habt ihr ja jet­zt ein Tool 😉

Viel Erfolg mit euren Google Ads,
Diet­mar Fis­ch­er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.